19.10.2018     11.02.2019
  Rechnung an Versicherung senden
Sehen Sie hier, wie Sie eine Rechnung mitsamt Verordnung an die Versicherung senden können


Alle Daten eingeben

Öffnen Sie die gewünschte Rechnung:

Füllen Sie nun innerhalb der jeweiligen Rubrik alle Daten ein. Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden:

  • Rechnungssteller & Leistungserbringer: Angaben zu Ihrer Praxis. Da müssen Sie nur etwas ändern, falls Sie in verschiedenen Kantonen abrechnen
  • Generelle Angaben: alle Angaben zur Versicherung, dem Gesetz, Fallnummern und Behandlungsgründen. Auch diese Angaben sind meist schon korrekt vorausgefüllt
  • Patient: dient der visuellen Kontrolle
  • Zuweiser & Verodnung: wählen Sie hier den Zuweiser aus und laden Sie die Verodnung hoch (oder übernehmen Sie die Verordnung von einem Bericht, der diese enthält). Die Verordnung können Sie mit einem handelsüblichen Scanner einlesen und dann von Ihrem Computer hochladen. Oder, falls Sie auf dem Tablet arbeiten, direkt fotografieren.
  • Diagnosen: wir empfehlen, die Diagnosen leer zu lassen, da diese nicht obligatorisch sind
  • Leistungen: vervollständigen Sie da alle Leistungen

 

 

Speichern Sie die Rechnung nun ab und gehen Sie zur nächsten Seite "An Versicherung senden":

Rechnung senden

Kontrollieren Sie alle Angaben (zum Beispiel in dem Sie das PDF über den Button oben rechts anschauen) und laden Sie ggf. die Verodnung hoch (falls Sie dies nicht schon gemacht haben). Wählen Sie die entsprechenden Optionen an, falls Sie eine Rechnungskopie an den Patienten senden möchten.

Wenn alles stimmt, klicken Sie auf "An Versicherung übermitteln". Die Rechnung wird nun im Hintergrund elektronisch an die Versicherung gesendet und erscheint neu in der Rechnungsübersicht als "pendent (gesendet)".

Wichtig: falls Daten nicht korrekt sind, gibt ePhysio eine Rückmeldung, was korrigiert werden muss, bevor die Rechnung gesendet werden kann.